Startseite
  Archiv
  Südafrika
  Gästebuch
  Kontakt

 
Freunde
    peterakete
    - mehr Freunde


Links
  Christians Tagebuchseiten ueber seine Reisen
  Das Behindertenheim, in dem ich arbeite


http://myblog.de/luisehannah

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Neue Kinder im Heim

 
Hallo Freunde,
 
wie geht es euch? Bei mir ist alles bestens. Es ist sehr heiss, ueber 40 Grad und ich kann nachts kaum schlafen vor Hitze. Aber die Arbeit macht wieder grossen Spass und die Kinder sind alle froehlich und spielen miteinander.
Die Frauen hatten letzten Woche einen Kurs, in dem sie fuer jedes Kind spezielle Uebungen gelernt haben. Am Samstag morgen hat mir eine es dann auch gezeigt und jetzt machen wir immer ganz viel Uebungen mit den Kindern. Viel physiotherapeutische Uebungen. Das ist schoen. Den Kindern macht es auch Spass.
Es sind jetzt 2 neue Kinder da, 2 Maedchen. Eins ist 3 Jahre alt, unser Baba und das andere ist 12 Jahre alt. Da 3 Kinder nach den Ferien nicht mehr zurueck kamen, haben wir wieder ein bischen Platz.
 
Keine Sorge, ich bin noch nicht von einer Schlange gebissen worden und auch sonst niemand. Wir sehen zwar oft welche, aber wir halten immer und ueberall Ausschau, da geht das schon.
 
Gestern war ich in Paarl. Total stressig, hat sich nicht gelohnt. Aber ich habe 6 Stunden die Landschaft bewundern koennen und habe wenigstens das Meer gesehen, wo ich doch so gerne reinspringen wuerde.
 
Ok, ich muss zurueck zur Arbeit!
Liebe Gruesse an euch,
Hannah
9.2.07 13:38


JUHUUUU!!!!

ICH HABE DEN TAFELBERG BESTIEGEN!!!!!!!!!!

 

Ja, ich habe es doch noch geschafft,endlich. Ich bin jetzt fuer 4 Tage in Kapstadt. Gestern abend hier angekommen und bleiben bis Samstag mittag, dort holt uns (uns sind die deutsche Praktikantin und ich) Sr. Engel und wir fahren ans Kap der guten Hoffnung und danach zu ihrer Familie und erleben dort die Taufe ihres Enkelsohnes mit. Das wird sicher schoen.

 Ja, zum Tafelberg. Ich wollte, ja ganz frueh los. Naja, Anette (das ist die Praktikantin von 46 Jahren) wollte erst noch ein Hotel, der Backpacker war nix. Naja, wir sind ziemlich lange gelaufen bis wir endlich eins hatten und das fuer einen sehr stolzen Preis pro Nacht (450R). Naja, ich muss es ja nicht bezahlen, ich bleibe schoen in meinem Backpacker. Wo uebrigens eine Esotheriktante in meinem Zimmer ist. Leider auch noch Deutsche. Die hat ueberall Raeucherstaebchen und ihr Bett mit komischen Tuechern ausgehaengt. Gestern abend kam ich ins Zimmer und die hat gerade ihren Joint im Zimmer geraucht...und hat Selbstgespraeche gefuehrt. Aber was, das wollt ihr nicht wissen. Ich konnte kaum einschlafen wegen dem Gestank.

Um 10.30 Uhr gingen wir endlich los Richtung Tafelberg. Wir liefen und liefen, es war mega heiss und ich war total rot und kaputt bis wir am Anfang des Tafelberges standen. Dort pausierten wir erstmal und ueberlegten ob wir wirklich gehen sollten, da ein paar Wolken aufzogen. Nach unserer Pause waren die Wolken fast vorueber und wir machten uns auf den Weg weiter. Ich war auch wieder fit.

Um 12.30 Uhr waren wir endlich an dem Anfang des Weges auf den Tafelberg. Heissa, ich dachte nur, das wird lustig. Der Weg sah alles andere als ohne aus. Aber gut. Wir stiefelten los. Es war heiss und wir redeten laut und pfiffen wegen den Schlangen. Irgendwann gingen Wolken vor die Sonne, das war angenehm. aber dann....kam der Nebel. Nicht nur so ein bischen, nein so richtig. Und es fing an zu nieseln. Wir guten Mutes weiter geklettert. Ja, irgendwann fing es an richtig stark zu regnen und man hat halt fast gar nichts mehr gesehen. Die Felsen waren klatschnass und ich auch. Ich hatte nur ein Top und kurze Hosen an. Die Felsen waren rutschig und ich mit meinen Turnschuhen.... das war ein Abenteuer. Es war mega anstrengend und jeden den wir trafen, sagte, nur noch 10 Minuten. Klar.... mir kam es vor wie Tage, die wir da hochliefen. Ich kraxelte oft mit allen vieren da hoch und sprach irgendwann Stossgebete aus, das ich da nicht abstuerze und wieder heil runterkomme. Dabei war ich noch nichtmal oben. Aber wir haben es geschafft und hatten auch eine Menge Spass. Es war mega kalt da oben. Wir waren nass, nichts,nichts mehr trocken und einfach kaputt.

Im Endeffekt haben wir 2 Stunden gebraucht, mir kam es viel laenger vor. An der Station stellten wir uns erstmal ein bischen unter den Foehn, was nur sehr bedingt half. Wir wrungen unsere Sachen aus und gingen einen Kaffee trinken. Na die Leute haben vielleicht geschaut....grins.

In dem Souvenirshop haben wir uns einen Pulli gekauft. Uns war soooo kalt. Ich habe noch nie einen so teuren Pulli gekauft und das fuer Suedafrika und soooo toll ist er auch nicht und eigentlich habe ich in Elim genug anzuziehen. Aber gut. Es ging nicht anders.

Danach fuhren wir mit der Gondel runter. Mein Traum war ja, hoch UND runter zu laufen. aber das war unmoeglich. wir haben da oben NIX gesehen. Es war einfach nur Nebel. Ueberall.

Im Backpacker nahm ich erstmal ne heisse Dusche und legte mich kurz hin. Als ich vom Bett sprang, oh hab ich geschrien....ich habe jetzt schon soo Muskelkater in den Beinen, ne ne. Jetzt ist immer noch schlechtes Wetter und ich stapf mit Sandalen durch die Gegend. Meine Turnschuh sind hin vor Naesse.

 Ja, das war wirklich ein Abenteuer!!! Aber cool. Jetzt treff ich mich mit Anette und wir gehen im Mama Afrika essen.

Morgen wollen wir an den Strand, mal sehen, was das Wetter sagt.

Hey, ihr glaubt es nicht, letztes Wochenende hat es geschuettet und wie. Es war stuermig, regnerisch und kalt. Jetzt diese Woche wars wieder gut, bis heute. Ich hab natuerlich meine Regensachen daheim gelassen. Super. Wir werden sehen.

Jetzt bin ich einfach nur noch muede und k.o. und muss los.

 Seid herzlich gegruesst aus Kapstadt!!

Hannah 

15.2.07 17:52


...

Ein kurzer Gruss erreicht euch aus Suedafrika!

 Die Taufe wurde verschoben in Maerz und wir verbrachten ein bischen Zeit bei der Familie von Sr. Engel. Die Eltern waren leider nicht da, sie reisen gerade durch Namibia. Total krass, die sind 82 und machen solche Reisen. Naja, der Mann spielt ja auch noch Spidersolitaire am PC.

Doch den Enkelsohn Gorbon sahen wir. 6 Monate alt, total putzig.

Ja das Wochenende war sehr schoen. Jetzt bin ich wieder am Arbeiten. Das ist schoen. Das Wetter ist durchwachsen. Warm, aber grau.

Ja, ich bin etwas sprachlos. Liebe Gruesse an euch, Hannah

23.2.07 10:13


Endlich mal wieder ein paar Bilder!

k-CIMG9672
Ausblick in die Nebelwand auf dem Weg auf den Tafelberg. Fantastische aussicht ,was?


k-CIMG9673
Gluecklich und nass auf dem Tafelberg angekommen

k-CIMG9692
Gorbon, 6 Monate alt und ich

k-CIMG9647
Noenkie, das "neue" Kind im Heim. Sie ist 12 Jahre alt und zittert staendig stark. Ein ruhiges Maedchen.


k-CIMG9634
Phumlani (hinten), Akhona und Malcolm (vorne)

k-CIMG9589
links sitzt Marchall, der jetzt in die Schule geht und rechts Joshwill, 10 Jahre alt
28.2.07 13:19





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung