Startseite
  Archiv
  Südafrika
  Gästebuch
  Kontakt

 
Freunde
    peterakete
    - mehr Freunde


Links
  Christians Tagebuchseiten ueber seine Reisen
  Das Behindertenheim, in dem ich arbeite


http://myblog.de/luisehannah

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
sonnige gruesse

Halloechen!

 Da bin ich wieder. Ich befinde mich in Bredasdorp und muss gleich ein paar Sachen fuer meinen Geburtstag am Samstag einkaufen. Hier weiss man ja nie, wie viele Leute kommen und so. Eingeladen habe ich 5 Freunde. Das wird hoffentlich schoen. Es gibt gaaanz viel Kuchen und Cool drinks.

Fuer die Afrikaner ist der 21. Geburtstag ja der wichtigste Geburtstag ueberhaupt. Denn mit 21 wird man voll erwachsen und die Familie uebergibt einem den Schluessel zum Leben. Und alle machen eine grosse Party. Naja, fuer uns ist ja der 18 Geburtstag wichtiger. Aber die machen hier schon alle einen Riesentrubel drum. Gestern wurde sogar im Radio durchgesagt, dass Hannah Peters, Freiwillige in Elim Home am Samstag ihren 21. Geburtstag feiert. Schoen, dass es jetzt wirklich das ganze Heim und Dorf und noch die ganze Umgebung weiss. Lach.

Am Dienstag abend hat Anette, die Praktikantin, ihr Abschiedsfest mit einem Brai gemacht. Fast alle vom Heim waren da und sie haben gegessen, sich ganz viel Essen eingepackt und sind dann sehr schnell wieder verschwunden. Also ne, die haben hier keinen Sinn fuers Feiern. Es geht nur ums Essen.

Am Montag habe ich eine Schlange direkt vor dem Heim entdeckt! Ich wollte Anneline von der O.T. ins Heim bringen, da sie seit 10 min an mir dran klebte. Sie ist blind und sehr anhaenglich. Ja und an der Eingangstuer lag eine Schlange. Es war zwar nur eine kleine, aber ich bekam trotzdem einen Riesenschreck, weiss ich ja nicht ob die giftig ist. Und einen halben Meter weiter sass Bradley, eins der Kinder. Ich, ok ganz ruhig bleiben, es kommt sicher gleich jemand, der hilft. Kurz gewartet, kam na klar, wenn man jemand braucht, niemand. Ich ueberlegte, wer in der Naehe war. Fredeline aus der O.T. wollte ich nicht rufen, die ist so faul und bedaechtig, die haette sich die Schlange angeschaut und haette gesagt, 'ah eine Schlange' und waere ohne etwas zu tun zurueck gelaufen. Egal ob da ein Kind sitzt, Bradley, kann sie eh nicht leiden. Dann ist mir Karen von der Physio eingefallen und ich habe laut  nach ihr geschrien.

Sie kam dann auch nach einiger Zeit, die Schlange war jetzt kurz vor Bradley. Karen schrie nach Rennie, keine Reaktion. Da packte sie beherzt den Wischmobb in der Ecke und fing auf die Schlange an einzuschlagen. Erst schoss sie in meine und Annelines Richtung, aber dann erwischte Karen sie doch noch und sie war tot. Auf einmal waren ganz viele Leute da. Karen meinte, dass wuerde sie aber nicht bei grossen Schlangen machen und ich sei ihr eine grosse Tafel Schokolade aus Deutschland schuldig. Lach.

So, jetzt habt ihr wieder eine Story von mir gehoert. Ich werde jetzt einkaufen gehen.

Liebe Gruesse an euch alle! Hier scheint die Sonne und es ist schoen warm. Ansonsten zieht hier der Herbst ein.

Hannah 

 

P.s. ach ja, die schlange sei wahrscheinlich nicht giftig gewesen, wurde mir gesagt. aber wie erkenne ich das? 

22.3.07 09:50
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung